(Deutsch) Neustart des Augenprojekts noch in 2022

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Untersuchung: Mit Hilfe der Abdeckbrille können die Augen der Kinder separat überprüft werden.

Am Montag, 12. Dezember 2022, ist das Augenprojekt „German Eyesight Projekt“ (GEP) in der PDO neu gestartet. Nach 2017/18 und 2019/2020 ist dies die dritte Projektphase, die bis Ende Januar 2023 durchgeführt wird.

Das Projekt, das vom Förderverein und dem Ehepaar Sabine Bräuer und Thomas Kosinski aus Hamburg getragen wird, hat zum Ziel, Sehschwächen mit Hilfe einer Augen-Reihenuntersuchung aller 5 – 8 jährigen PDO-Students zu identifizieren und diese in der PDO-Augenklinik behandeln zu lassen. Für das Schuljahr 2022/2023 sind 1280 Klosterkinder dieser Jahrgänge registriert, die Untersuchungen werden vor Ort vom GEP-Team (Moet Moet Hliang, Ei Mon Kyaw, Hla Hla Aye) durchgeführt.

Gleichzeitig kümmert sich der Förderverein um eine verbesserte personelle und materielle Ausstattung der PDO Augenklinik, um den sehschwachen Kindern eine adäquate medizinische Therapie bzw. die Anfertigung einer Brille zu ermöglichen.

Weitere Infos zu dem Augenprojekt und den Augentests finden sie hier

2022-12-10 Thomas Kosinski

Von links nach rechts: EiMon Kyaw, Thomas Kosinski, Moet Miet Hliang, Sabine Bräuer.

Augentests: Überprüfung der Sehfähigkeit in der Nähe und in der Ferne durch Lehrer der PDO.

Gesundheitsfürsorge, Kinderbrillen Myanmar, Verein

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen